EMBRYO


Plakat


 

Weil sie des eingefahrenen Systems etablierter Plattenfirmen müde waren, nahmen junge deutsche Musiker im April 1976 den Verkauf ihrer Scheiben selbst in die Hand und gründeten das erste Musiker - eigene und unabhängige Label hierzulande. Es waren die Musiker der Gruppen Ton Steine Scherben, Check -point Charlie, Sparifankal und Embryo. Sie sollten Wegbereiter  einer Szene werden, aus der die Independent - Labels der 80er und 90er hervorgingen.

Im Ausland wird Schneeball verglichen mit berühmten Künstlervereinigungen wie "Spur" oder "Strata - East". Fast jeder, der etwas von musikalischer Gegenkultur versteht, hat in seinem Plattenschrank entweder "Keine Macht für niemand" von den Ton Steine Scherben, "Embryos Reise", Sparifankal`s "Bayernrock" oder "Frühling der Krüppel" von den Checkpoint Charlie, alles inzwischen Klassiker.

Anfang der 80er war das letzte Umsonst - und - Draussen - Festival in Vlotho / Porta Westfalika mit mehr als 100 000 Besuchern, organisiert von den Schneeballbands. Ein Grund für die Musiker damit aufzuhören: das Ganze war einfach zu groß, unübersichtlich etc. geworden. Schneeball wollte nicht eine neue Massenkultur werden, denn sonst hätten die Musiker ihre ursprünglichen Ziele verraten: Trotz der übermächtigen kommerziellen Musik - Massenindustrie seine eigene Kultur zu schaffen, ohne Schubladen, ohne Ideologien, ohne Produzentenschere, Freundschaft statt Profit! Sie ermutigten eine ganze Bewegung mit dem Satz "Schafft viele Umsonst & Draussen". Um ihre Gemeinsamkeit zu demonstrieren schafften die Schneeballbands drei gemeinsam inszenierte "Opernproduktionen" (natürlich nicht im traditionellem Rahmen oder Korsett), mit denen sie durch deutsche Lande tourten, und das, obwohl es viele Bands der ersten Stunde nicht mehr gab. Das Genre übergreifende war ein Prädikat von Schneeball, Jazzrock erklang neben ausgetüftelten Werken zukünftiger Musik-professoren, provozierende Anarchotexte ertönten neben philosophischen Betrachtungen eines Julius Schittenhelm. So wie die "newcomer" Mose show mit Embryo und Argile überhaupt nichts gemeinsames hat, letztere haben aber alle anderen Bands überlebt und sind sich über die Jahre hinweg selbst treu geblieben. Beide konnten durch ihr Grenzen überschreitendes Musizieren andere Kontinente bereisen. Vielleicht ein Grund ihrer ungebrochenen Existenz. Yatra aus der ehemaligen DDR werden als die Embryos des Osten bezeichnet und haben schon vor der Wende Kontakt mit den Schneeballern gehabt.

Kommt ein Schneeball geflogen...